Familienforschung
Gottsleben - Gayes - Engelbarts - Voß


Home Nach oben Adam Gottsleben Anton Gottsleben Arnold Gottsleben Bernard Gottsleben Bernhard Gottsleben Bruno Paul Gottsleben Christoph Gottsleben David B Gottsleben Eduard Gottsleben Florian Gottsleben Franz Joachim Gottsleben Georg Gottsleben Hans Joachim Gottsleben Janet Gottsleben Joachim Gottsleben Karl Gottsleben Kendra Gottsleben Lorenz Gottsleben Martin Gottsleben Paul Gottsleben Raymund Gottsleben Rudolf Gottsleben Tom Gottsleben Gottsleben South Dakota Gottsleben  Nehls Gottsleben  Hamburg Gottsleben  Motzenrode Familien Gottesleben Gottleben  Finnland Gottleben  Riga Berens  Riga George Bac Joseph Brodmann Familie Engelbarts Familie Gayes Familie Voß Familie Martinet Francis Roudière
 


Raymund Andreas Gottsleben
(1859-um 1930)

Lehrer und Barber
(Herrenfriseur)
in Amerika
 

Aus Wachstedt, wo der Vater Johann Martin Gottsleben (* 16.12.1824 in Helmsdorf; † 30.07.1889 in Wachstedt) von 1867 bis 1888 Lehrer, Küster und Organist war, wanderte Raymund Andreas Gottsleben (* 04.03.1859 in Deuna;†  um 1930 in Missouri) über den Bremer Hafen nach Amerika aus. Am 28. September 1882 kam er mit dem Schiff »Nürnberg« in New York an und wollte sich in Missouri nieder lassen.

Raymund Andreas wurde mit 11 Jahren Halbweise, die Mutter Christina (* 12.05.1831 in Deuna; geborene Rabe) verstarb am 20. Juni 1871 in Wachstedt. Er ließ sich in der Tradition der Familie Gottsleben als Lehrer ausbilden. Doch im Eichsfeld fand er keine freie Stelle und folgte seinem Onkel Lorenz Gottsleben, der bereits 1857 ausgewandert war, in die Vereinigten Staaten (vgl. Liborius Goldmann: Die Obereichsfeldische Auswanderung nach Amerika in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. In: Unser Eichsfeld 23, 1928, S. 257-262). Auch sein Bruder Franz Joachim Gottsleben beantragte 1882 einen Konsens zur Auswanderung beim Landratsamt Mühlhausen, blieb jedoch in Deutschland .
  
 Wir finden 1909 im »South Dakota State Business Directory« einen in Flandreau, SD ansässigen Gottsleben, der zusammen mit einem/einer Burns einen Friseursalon (Barbers Burns & Gottsleben) betrieb <Flandreau is an improtant town, seat of Moody county, on the Chicago, Milwaukee & St. Paul Ry., 60 miles north of Sioux Falls. Surrounded by a rich farming country. Has all the usual city improvements. Population 1,800>. - Eine weitere Spur führt über den US Census von 1920 zu einem verwitweten Raymond Gottlief [Gottleif], wohnhaft in St. Louis, MO, St. Louis Ward 24, der um 1860 in Deutschland geboren wurde. Ob es sich bei dem Friseur Gottsleben oder dem Raymond Gottlief um unseren Raymund Andreas Gottsleben (Gottsleben = Gottleif = Gottlive = Gottlief) handelt und es Nachkommen in Amerika von ihm gibt, muss noch erkundet werden. Eine Nachkommenschaft scheint jedoch eher unwahrscheinlich, da die ausführliche Suche nach weiteren Lebensspuren von Raymund Gottsleben, der möglicherweise in den Vereinigten Staaten unter wechselnden Namen lebte, bisher zu keinem Ergebnis geführt hat.

Die Brüder Raymund Andreas
und Franz Joachim (sitzend)
Gottsleben (um 1878)

bullet Quelle zur Auswanderung aus dem Eichsfeld: Eine im Landratsamt in Mühlhausen aufbewahrte Acta, enthaltend die Nachweisungen der ein- und ausgewanderten Personen besagt, dass von 1832 bis 1892 etwa 1100 Personen aus den eichsfeldischen Teilen des Mühlhäuser Landkreises nach Amerika ausgewandert sind. In den Akten sind jedoch nur die Personen aufgeführt, die um Konsens eingekommen und erhalten haben.
Vgl.
Liborius Goldmann: Obereichsfeldische Auswanderung nach Amerika in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. In: Unser Eichsfeld 23 (1928), S. 257-262.
bulletPassenger Lists of vessels arriving at New York, 1820-1897; hier Namensangabe: Raimund Gottaleban und Schiffsliste Bremen/New York; hier Namensangabe: Raimund Gottsleber und Beruf: barber.
bulletUnited States Census, 1920 <Raymond Gottlief>.
bulletSouth Dakota State Business Directory. Published by The Gazetteer Publishing Co., Denver, Colorado, 1909.

Passenger Lists of vessels
arriving at New York

Raimund Gottsleben, 1882
(barber)

United States Census
1920

Raymond Gottlief

Stand: April 2016
Klaus Gottsleben
Copyright © gottsleben-genealogie.de/com